zum Aufreißer springen  zur Hauptnavigation springen  zur Seitennavigation springen  zum Inhalt springen  zum Zusatzinhalt springen  zur Breadcrumbnavigation springen 

Kooperationspartner

European Society for Medical Oncology - Logo European Hematology Association - Logo
  • Forschung Forschung bedeutet Fortschritt und Innovation.



Hauptinhalte

Forschung

Die OeGHO fördert translationale und klinische Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Hämatologie und Medizinischen Onkologie und die Kommunikation zwischen ForscherInnen und klinisch tätigen ÄrztInnen. Dazu bietet die OeGHO Forschergruppen in Österreich die Möglichkeit, ihre in Planung stehenden oder laufenden Forschungsprojekte auf der OeGHO-Website zu präsentieren.

Forschung als Grundlage

Wissenschaftsförderung zählt zu den grundlegenden Zielsetzungen der OeGHO. Fortschritt und Innovation in Hämatologie & Onkologie basieren auf kontinuierlicher, qualitätsvoller, präklinischer, translationaler und klinischer Forschung. Die Aus- und Fortbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist dafür eine wichtige Voraussetzung.

Die OeGHO unterstützt deshalb vor allem junge ForscherInnen und neue innovative Forschungskonzepte in Labor und Klinik u.a. durch Stipendien, Grants und Forschungspreise und fördert die wissenschaftliche Kommunikation und den Erfahrungsaustausch in verschiedenen Forschungsbereichen durch die Etablierung von Expertenplattformen und die Veranstaltung wissenschaftlicher Seminare, Workshops und Symposien.

Zusätzlich vergibt die OeGHO Schirmherrschaften und finanzielle Beiträge zur Unterstützung akademischer, GCP-konformer Studienprogramme und nationaler Register für Blut- und Tumorerkrankungen.

Forschungsförderung

Die Österreichische Gesellschaft für Hämatologie & Medizinische Onkologie vergibt seit dem Jahr 2008 Forschungsstipendien an junge WissenschaftlerInnen. Jährlich gelangen ein Forschungsförderungspreis (50.000 EUR) und ein Forschungsstipendium (15.000 EUR) zur Ausschreibung.
Die Forschungsförderung im Detail

Wolfgang Denk-Preis

Zur Erinnerung an den Chirurgen und Gründer des Österreichischen Krebsforschungsinstitutes Wolfgang Denk (1882–1970) wurde der so genannte Wolfgang Denk-Preis der OeGHO geschaffen. Er wird für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der klinischen Onkologie vergeben. Der Preis ist mit  5.000 EUR dotiert.
Der Wolfgang Denk-Preis im Detail

Wilhelm Türk-Preis

Zur Erinnerung an den Österreichischen Hämatologen Wilhelm Türk (1871–1916) wurde der so genannte Wilhelm Türk-Preis der OeGHO geschaffen, der für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der klinischen Hämatologie vergeben wird. Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert.
Der Wilhelm Türk-Preis im Detail

Hans und Blanca Moser Förderungspreis

Die Hans und Blanca Moser-Stiftung wurde von ihrem Stifter, dem Schauspieler Hans Moser, zur Förderung von ärztlichen Spezialisten auf dem Gebiet von Krebs- und Herz-Kreislauferkrankungen eingesetzt. Das Kuratorium der Stiftung hat im März 2010 beschlossen, neben Forschungs- und Ausbildungsprojekten auch die besten Publikationen auf den vom Stifter definierten Gebieten auszuzeichnen. Der Preis ist mit 3.000 EUR dotiert.
Der Preis im Detail