Newsletter

Bleiben Sie immer up to date mit unserem Newsletter!

Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und mit Neuigkeiten und halten Sie am Laufenden.

Passwort vergessen?

Die Aufgaben & Ziele der OeGHO

Im Interesse von PatientInnen und Angehörigen will die OeGHO die Information von Betroffenen verbessern und die Betreuung von PatientInnen mit Krebs- und Bluterkrankungen von der Prävention über die Früherkennung und Diagnose bis hin zur Behandlung und Nachsorge optimieren.

Im Interesse von PatientInnen und Angehörigen ...

… will die OeGHO die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen allen an der Krebstherapie Beteiligten befruchten und die Forschung auf dem Gebiet der Hämatologie und Onkologie aktiv fördern. Darüber hinaus will die OeGHO: 

  • Standards für die Facharztausbildung und für Ausbildungsstätten festlegen
  • die Aus- und Weiterbildung von ÄrztInnen und Pflegepersonen unterstützen
  • Empfehlungen und Leitlinien für die Diagnostik und Therapie herausgeben sowie Empfehlungen, Richtlinien und Stellungnahmen zu anderen, das Fachgebiet betreffenden Fragen und Themen abgeben

Als Fachgesellschaft ...

… will die OeGHO inbesondere: 

  • die persönlichen Kontakte unter den Mitgliedern und die Beziehungen zu den entsprechenden ausländischen Gesellschaften fördern
  • und die Interessen der in diesem Fachgebiet tätigen ÄrztInnen und WissenschafterInnen in Österreich vertreten

Auch in der breiten Öffentlichkeit ...

… will die OeGHO die Medizinischen Onkologen als Ansprechpartner für de medikamentöse Tumortherapie etablieren. Um dies zu erreichen wird die OeGHO in den nächsten Monaten und Jahren aktive Öffentlichkeitsarbeit betreiben und eine Reihe von Kommunikationsmaßnahmen setzen. Als eine zentrale Maßnahme wurde die "Initiative Krebs im Fokus" ins Leben gerufen. Die wesentlichen Aspekte dabei sind:

  • Medizinische OnkologInnen sind Spezialisten für alle PatientInnen, bei denen eine medikamentöse Krebstherapie notwendig ist oder notwendig werden könnte. 
  • Medizinische Onkologen verfügen über besondere fachliche, integrative, soziale sowie psychoonkologische Kompetenzen und sind spezialisiert auf moderne Behandlungskonzepte in der medikamentösen Tumortherapie. 
  • Medizinische Onkologen stellen sich als wertvolle und wichtige Ansprechpartner für PatientInnen, Angehörige und niedergelassene ÄrztInnen zur Verfügung. Sie sind Teil des onkologischen Betreuungsteams, das in der Regel aus einschlägig ausgebildeten ÄrztInnen (wie ChirurgInnen, RadiologInnen, GynäkologInnen, UrologInnen, PulmologInnen, StrahlentherapeutInnen), PsychoonkologInnen und Pflegepersonal besteht. 
  • Medizinische Onkologen fungieren als Koordinator für die Diagnose, Behandlung und Nachbetreuung.

Downloads

OeGHO Statuen